Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Morgenstern, Christian -  bestellen
Morgenstern, Christian:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Der Gaul
Christian Morgenstern

Es läutet beim Professor Stein.
Die Köchin rupfe die Hühner.
Die Minna geht: Wer kann das sein? -
     Ein Gaul steht vor der Türe.

Die Minna wirft die Türe zu.
Die Köchin kommt: Was gibt's denn?
Das Fräulein kommt im Morgenschuh.
     Es kommt die ganze Familie.

»Ich bin, verzeihn Sie«, spricht der Gaul,
»der Gaul vom Tischler Bartels.
Ich brachte Ihnen dazumaul
     die Tür- und Fensterrahmen!«

Die vierzehn Leute samt dem Mops,
sie stehn, als ob sie träumten.
Das kleinste Kind tut einen Hops,
     die andern stehn wie Bäume.

Der Gaul, da keiner ihn versteht,
schnalzt bloß mal mit der Zunge,
dann kehrt er still sich ab und geht
     die Treppe wieder hinunter.

Die dreizehn schaun auf ihren Herrn,
ob er nicht sprechen möchte
»Das war«, spricht der Professor Stein
     »ein unerhörtes Erlebnis!... «



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


FreundeCarle, Eric:
Freunde
Ein sehr persönliches Bilderbuch hat der für seine Raupe Nimmersatt weltberühmt gewordene Kinderbuchautor Eric Carle mit „Freunde“ geschrieben. Wie man einem aus dem Jahr 1932 stammenden Bild von Eric und seiner Freundin in Syracuse, New York und einem von ihm verfassten Begleittext entnehmen kann, hatte der kleine Eric mit 3 [...]

-> Rezension lesen


 Zeig mal deine Windelvan Genechten, Guido:
Zeig mal deine Windel
Früher oder später kommt im Leben jedes Kindes die Zeit, wo vor allem die Eltern denken, es reiche jetzt mit der Windel und ihr Kind müssen „sauber“ werden. Kinderärzte raten seit langem, sich damit vor allen Dingen dann Zeit zu lassen, wenn die Kinder anzeigen, dass sie die Windel noch haben wollen. Wie auch immer, das [...]

-> Rezension lesen


Der BallonIsol:
Der Ballon
Emilias Mama schreit fast jeden Tag. Aus den unterschiedlichsten Anlässen. Wir erfahren nicht, warum sie so schnell außer sich gerät, aber das ist für das kleine Mädchen auch nicht wichtig. Sie träumt davon, dass ihre Mama einmal nicht mehr sie dauernd zusammenschreit. Und dann, es war an einem Dienstag, da war es soweit. [...]

-> Rezension lesen


 Für immerLüftner, Kai:
Für immer
Der kleine Egon hat seinen Vater verloren: „Er hatte etwas Böses in der Brust, was ihm schon ein paar Jahre lang weh getan hat. Und das hat ihn tot gemacht. Vor zwei Wochen. Es ist schlimmer als damals, letztes Jahr, als mein Ferdinand für immer weggegangen ist. Viel schlimmer.“ Egon empfindet sich als ein Zurückgebliebener, wie [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.34 erstellte diese Seite in 0.014851 sek.