Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: (poetische) Literatur mit Fußnoten gesucht


Aktuelle Zeit: 07.03.2021 - 00:57:51
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Literaturgeschichte & -theorie > (poetische) Literatur mit Fußnoten gesucht
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: (poetische) Literatur mit Fußnoten gesucht
sappel
Mitglied

1 Forenbeitrag
seit dem 12.08.2008

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 12.08.2008 um 16:26 Uhr

Hallo zusammen,
bin momentan zwecks Studium auf der Suche nach Literatur mit Fußnoten. Interessant sind vor allem fiktive Texte, bevorzugt belletristisch und nicht all zu alt, d.h. post 1900 (je aktueller, desto besser).
Bitte keine wissenschaftlichen Texte, ggf. Biographien oder ähnliches.
Als Beispiel könnte Arno Schmidts Gelehrtenrepublik dienen. Durch eine fiktive Herausgeberschaft bzw. Übersetzung schafft sich Schmidt selbst die Möglichkeit Fußnoten einzubauen.

Hat jemand Ideen?

Grüße vom sappel

Profil Nachricht senden Zitat
Matze
Mitglied

719 Forenbeiträge
seit dem 09.04.2006

Das ist Matze

     
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 12.08.2008 um 22:29 Uhr

Edition YE - Aus dem Hinterland - von Theo Breuer

Profil Homepage von Matze besuchen Nachricht senden Zitat
Gast873
Mitglied

1457 Forenbeiträge
seit dem 22.06.2006

Das ist Gast873

     
2. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 12.08.2008 um 23:22 Uhr

Diese Nachricht wurde von Hyperion um 23:41:37 am 12.08.2008 editiert

oh ja! "die gelehrtenrepublik" und den schmidt liebe ich insbesondere wegen eines auf den philosophischen logos gebrachten ausrufezeichens, der in einer gelehrten äußerung schmidts mündet:

"In Deutschland haben wir ja ein ganz einfaches Mittel, einen intelligenten Menschen zu erkennen […] wenn er Wieland liebt."

welch eine erkenntnis, die ich uneigeschränkt mit schmidt teile! ich lese gerade das interview zwischen reemtsma und dieter henrich u.a über wieland. das ist fast so gut wie ganz platon und hegel zusammen in einem satz zu lesen! die zweitwichtigste erkenntnis und weisheit ist in der fußnote 67 ebd. (schmidt) markiert und dokumentiert ;-)

hiermit geht klar hervor, dass ich diese zwei "klassiker" als fußnoten-liebhaber nennen kann. neueres leider nicht. wäre aber auch nicht die selbe liga wie die altehrwürdigen.

gruß,
vorläufig,
hyperion

Profil Nachricht senden Zitat
darkpug
Mitglied

2 Forenbeiträge
seit dem 18.08.2008

     
3. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.08.2008 um 13:05 Uhr

hallo sappel,
bin neu hier, das ist mein erster beotrag. hätte da zwei tipps aus der neuesten literatur:

Martin Stadler. Hungertuch. Unliebes-, Geburts-,Kriminal-,Lebens-, Gotteslästerer-, Irrenhaus- und Sterbegeschichten aus dem Nachlaß eines Abendländers, im Grunde eine Liebesgeschichte, die vielleicht hätte gelingen können. Thesis und Uranos, 1999


Mark Z. Danielewski. Das Haus. Houese of Leaves. Klett Cotta, 2007
(nicht nur wegen der fußnoten absolut irrwitzig!)

Frank Schulz.Morbus fonticuli oder Die Sehnsucht des Laien. Gerd Haffmanns bei Zweitausendeins. 2005

Palinurus. Das ruhelose Grab. Bibliothek Suhrkamp. 2006

Karel Capek. Der Krieg mit den Molchen. Aufbau Verlag, 1987
(wird dieses Jahr im Dezember neu aufgelegt hab ich gesehen)

hoffe, konnte ein bisschen helfen...


Was sich überhaupt sagen lässt, lässt sich klar sagen; und wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen. Wittgenstein
Profil Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
4. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 02.09.2008 um 18:00 Uhr

Timon. Eine Olympische Liebe, von Tibor Schneider :)

2005


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
5. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 11.11.2008 um 22:20 Uhr

Nicht nach 1900, dennoch sein angeführt:

Goethe "Die Leiden des jungen Werthers"


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
susi32
Mitglied

1 Forenbeitrag
seit dem 09.12.2009

     
6. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 09.12.2009 um 00:30 Uhr

Fußnoten gibt´s auch im dem Buch von Arthur Missa: Formenverfuger/Formenverfüger. Stücke aus Prosa (2008)

Profil Nachricht senden Zitat
rosabel
Mitglied

10 Forenbeiträge
seit dem 17.10.2009

     
7. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 10.01.2010 um 19:53 Uhr

Flann O´Brien : Der dritte Polizist
Nabokov: Fahles Feuer

Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Literaturgeschichte & -theorie > (poetische) Literatur mit Fußnoten gesucht


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Anti-Literatur 2020
Kenon
2 22.08.2020 um 23:22 Uhr
von Kenon
Gefunden - nicht gesucht
Melville
0 08.02.2019 um 12:38 Uhr
von Melville
MORBID - KRANKHAFT (Underground Literatur)
inhonorus
0 27.06.2016 um 17:18 Uhr
von inhonorus
Literatur im Angesicht des Krieges
Kenon
0 20.12.2015 um 16:30 Uhr
von Kenon
Kurzgeschichte gesucht
Helena1986
0 30.06.2014 um 23:14 Uhr
von Helena1986


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.063083 sek.