Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Love all Animals

Literaturforum: Liebe, Tod & Anti-Literatur


Aktuelle Zeit: 17.08.2022 - 15:29:25
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Aktuelles > Liebe, Tod & Anti-Literatur
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Liebe, Tod & Anti-Literatur
Nachrichten
Mitglied

140 Forenbeiträge
seit dem 12.03.2005

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 29.07.2021 um 23:15 Uhr

Am 20. Juli 2021 erschien das dritte Buch von Arne-Wigand Baganz:

“Anti-Literatur Heft I. Frühe Texte (1999-2002)” – eine prähume Kellerschau bisher nicht in Buchform veröffentlichter früher Prosa-Texte und versfreier Gedichte, deren Themen kurz gesagt “Liebe, Tod & Anti-Literatur” sind. Es ist ein Buch, das ein Heft ist, ein Heft eher für keinen als für alle. Es enthält Texte, die ein anti-literarisch aktiver Mensch in seinen frühen Zwanzigern schrieb, den es heute natürlich nicht mehr gibt.

Die Texte sind geblieben, der Mensch ist ein anderer (geworden). Sie können wir heute studieren. Was finden wir darin? Möglicherweise eine Art neo-expressionistischen Nihilismus mit gotischem Einschlag, einen Abstieg in die tiefsten Niederungen der menschlichen Existenz – zuweilen aber auch einen Aufstieg zu ihren Gipfeln, also eine Reise durch Himmel & Hölle, hin und zurück – und wieder hin, um dort kunstvoll zu verglühen; erquickende Ergänzungsstücke zu den beiden Gedichtbänden “seelengruende” (2004) und “fahnenrost” (2006).

Wer das Besondere liebt und seine Bibliothek noch vor der Polumkehr auffüllen muss, weil er dem Digitalen nicht traut, wird um den Erwerb von “Anti-Literatur Heft I” nicht herumkommen.

Besorgen Sie sich dieses köstliche Kleinod sehr bald!



Anti-Literatur Heft I
Frühe Texte (1999-2002)
110 Seiten, eine Abbildung
ISBN-13: 978-3753453354
EUR 10,-

Jetzt erhältlich beim ISBN-Buchhändler Ihres Vertrauens, bspw. bei
- thalia.de
- hugendubel.de
- amazon.de
- usw. usf.

Nachricht senden Zitat
Nachrichten
Mitglied

140 Forenbeiträge
seit dem 12.03.2005

     
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 03.08.2021 um 19:18 Uhr

“Anti-Literatur Heft I. Frühe Texte (1999-2002)” ist seit gestern auch als eBook erhältlich.

Für einen Aktionszeitraum von vier Wochen kann man es für nur EUR 3,49 erwerben. Danach kostet die digitale Ausgabe EUR 7,99. Bei einer Polumkehr wird man jedoch mehr von der analogen Ausgabe haben, zudem ist sie schöner formatiert.

Nachricht senden Zitat
Nachrichten
Mitglied

140 Forenbeiträge
seit dem 12.03.2005

     
2. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 22.10.2021 um 09:45 Uhr

Rezension
Aus der Rezension des Künstlers Hartmut T. Reliwette:

Zitat:

Mehr oder weniger kurze Episoden, man kann sie nicht als Kurzgeschichten bezeichnen, laden den Leser ein, den schwermütigen Gedanken des Autors zu folgen. Gedanken, die sich wie Thesen und Antithesen eines Philosophen um die Leere ranken, der sich nicht nur der Autor im gesellschaftlichen Weltgefüge ausgesetzt fühlt: Teilweise lyrisch anmutend, teils wie Szenen eines absurden Theaterstückes an einander gesetzt, dann wieder surreal entfremdet. Lyrik muss nicht unbedingt positive Gemütszustände beim Leser hervorrufen, Lyrik kann auch ganz anders.

Quelle: https://reliwette.de/text/rezi_arne2.htm

Textprobe
Zitat:

“... da nehme ich deine hand, so du vor mir stehst. schwarze unendlichkeit atmet tiefste luft, klamme kaelte. blanke augen, dein leeres entsetzen. verzaehlte zahlen, gekruemmte gedanken. antike palaeste vergehen in scherben. aus deinen traenen wachsen die trauernden weiden.“
Aus "alpha traum alpha" (2001)

Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Aktuelles > Liebe, Tod & Anti-Literatur


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Anti-Kriegslyrik: Zwischen angemessen und cringe
Kenon
0 04.04.2022 um 21:06 Uhr
von Kenon
Manfred Hausmann - Kleine Liebe zu Amerika
ArnoAbendschoen
0 29.12.2021 um 16:53 Uhr
von ArnoAbendschoen
Anti-Literatur 2020
Kenon
3 14.03.2021 um 00:21 Uhr
von Kenon
Liebe
Nannophilius
0 15.12.2019 um 08:05 Uhr
von Nannophilius
Liebe
Nannophilius
0 17.12.2018 um 00:11 Uhr
von Nannophilius


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.




Buch-Rezensionen:
Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2022 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.059767 sek.