Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Love all Animals

Literaturforum: Neues vom Buch


Aktuelle Zeit: 01.02.2023 - 17:48:05
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Aktuelles > Neues vom Buch
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Neues vom Buch
Nachrichten
Mitglied

140 Forenbeiträge
seit dem 12.03.2005

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 25.03.2011 um 19:21 Uhr

Neuerscheinung:
Neues vom Buch
Angewandte Literaturwissenschaft 11


Die Apologeten des Digitalen rufen das Download-Zeitalter aus, das Buch habe ausgedient. Das jedenfalls suggeriert die aktuelle Diskussion um E-Books, Urheberrecht und freien Datenverkehr. Brauchen wir daher überhaupt noch eine Buchwissenschaft? Die Antwort, die Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Buchbranche in diesem Band geben, fällt eindeutig mit „Ja“ aus. Mehr denn je sind wir auf eine Wissenschaft angewiesen, die mit profundem Wissen über Jahrtausende medialer Entwicklungen in der Schriftkultur die hysterischen Hypes der Einen und die larmoyanten Klagen der Anderen zu relativieren vermag – und die Studierenden eine Zukunftsperspektive eröffnet, in der Bildung und Ausbildung einander nicht ausschließen.

Doris Moser/Arno Russegger/ Constanze Drumm (Hrsg.)
Neues vom Buch
Angewandte Literaturwissenschaft 11
192 Seiten, inkl. zahlreicher s/w-Abbildungen
€ 24.90/SFr 35.90
ISBN 978-3-7065-4968-4

http://www.studienverlag.at

Nachricht senden Zitat
TajSub
Mitglied

2 Forenbeiträge
seit dem 15.10.2012

     
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.10.2012 um 08:46 Uhr

Ein Buch bleibt doch immer ein Buch, ob es in digitaler Form erhältlich ist oder als Paperback, oder Hardcover oder noch Ledereinband... Ich verstehe ehrlich gesagt die Problematik nicht. Es gibt immer noch einen Autor und wissenschaftliches Arbeiten sollte nicht davon abhängen in welcher Form ein Buch ist oder? Auch wenn ich es als Kopiervorlage nur habe, sollte ich trotzdem immer damit wissenschaftlich arbeiten. Die Frage sollte sich also nicht stellen. Was eher als Frage sich mit diesbezüglich aufwirft ist, ob durch das Benutzen von digitalen Büchern das Studium nicht zu "flach" wird, wenn alle Werke online erhältlich sind. Dennoch ist es immer eine gute Möglichkeit ein Rarum wieder zur Verfügung zu stellen und somit vor dem Vergessen zu bewahren...

Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Aktuelles > Neues vom Buch


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben
Kenon
0 17.10.2022 um 19:56 Uhr
von Kenon
Sisyphus schreibt ein Buch
Kenon
2 10.08.2022 um 19:55 Uhr
von Kenon
Ein Buch schreiben
Kenon
4 25.01.2022 um 22:37 Uhr
von Kenon
Neues aus Absurdistan
ArnoAbendschoen
1 18.10.2021 um 19:03 Uhr
von Kenon
Frohes Neues Jahr 2021
Kenon
2 02.01.2021 um 22:05 Uhr
von ArnoAbendschoen


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.




Buch-Rezensionen:
Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2023 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.034120 sek.