Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Farbfotografie um 1914 - Ausstellung in Berlin


Aktuelle Zeit: 25.09.2020 - 05:30:36
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Aktuelles > Farbfotografie um 1914 - Ausstellung in Berlin
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Farbfotografie um 1914 - Ausstellung in Berlin
ArnoAbendschoen
Mitglied

527 Forenbeiträge
seit dem 02.05.2010

Das ist ArnoAbendschoen

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 21.08.2014 um 11:47 Uhr

Schwarz-Weiß-Fotografien prägen unser Bild der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Dies schafft eine zusätzliche Distanz zwischen den Menschen jener Zeit und uns, die wir alles Heutige in Farbe betrachten oder vor Augen geführt bekommen. Die Ausstellung „Die Welt um 1914. Farbfotografie vor dem Großen Krieg“ im Berliner Martin-Gropius-Bau rückt die Verhältnisse wieder zurecht, indem sie frühe Farbfotografien aus jener Zeit in großer Zahl ausstellt. Wie sehen sowohl uns sehr ähnliche Menschen wie auch wiederum andere, deren Farbigkeit die Exotik unterstreicht – und das, was unwiederbringlich verschwunden ist.

Die Ouvertüre bilden Aufnahmen aus einem Sonderheft der britischen Zeitschrift „The Studio“ von 1908. Hier sehen wir, wie berühmte Autoren jener Zeit ihre Umwelt mit der Kamera gesehen haben, z.B. gibt es von Bernard Shaw eine Landschaftsaufnahme.

Der anschließende große Saal enthält den Schwerpunkt der Ausstellung, Fotos aus der Sammlung des reichen französischen Philanthropen und Mäzens Albert Kahn. Sein Archiv umfasst gut 70.000 Aufnahmen, von denen Hunderte ausgewählt sind. Kahn ließ jahrzehntelang professionelle Fotografen um die Welt reisen und Menschen, Gebäude, Gebräuche, Landschaften aufnehmen. Ein Großteil der hier gezeigten Bilder stammt vom Balkan oder Asien. Für Kahn wurden auch Schwarz-Weiß-Filme gedreht, von denen einige zu sehen sind, u.a. der Vorbeimarsch britischer Fußsoldaten am Khaiber-Pass, seltsam harmlos wie Wandervögel ausschreitend.

Relativ schmal ist dagegen das vorgestellte Spektrum deutscher farbiger Fotokunst. Wir sehen Aufnahmen von Adolf Miethe und die Fotobücher aus dem Carl Weller Verlag. Es wird deutlich, dass die Farbfotografie gerade in Deutschland früh eine Verbindung mit dem Buchdruck einging. Man liebte die Darstellung von Landschaften und Burgen („Stollwerck-Album“).

Der dritte Schwerpunkt sind Aufnahmen des Russen Prokudin-Gorskii, der das Zarenreich um 1910 farbig ablichtete. Die Ausstellung klingt mit folgenden Unterthemen aus: die europäischen Kolonien und die Farbfotografie, die Entwicklung der Ansichtskarten, die Kriegsfotografie.

Zwei Aufnahmen, die den Rezensenten einige Zeit in Bann hielten: Da ist ein verurteilter junger Mongole mit Wärtern von 1913. Trüge er nicht den Eisenring um den Hals mit der schweren Eisenkette daran, man könnte sich ihn wie seine Begleiter ebenso gut im Berlin von heute vorstellen – durchaus moderne Typen. Dann eine französische Kriegsaufnahme – vier Krankenschwestern präsentieren vor dem Hospital vier Schwerstverletzte, darunter zwei Oberschenkelamputierte. Es sind vier zerstörte Leben, aber wie sachlich wirkt das Gruppenbild, scheinbar ohne Emotion, dafür mit Ausstrahlung von Würde. Doch Vorsicht: Die Würde, die man auch auf vielen anderen Fotos von damals an den Dargestellten zu erkennen meint, rührt wohl im Wesentlichen von einem technischen Umstand her – der langen Belichtungsdauer. Bilder bilden selten die volle Realität ab, doch diese Ausstellung nähert uns der damaligen immerhin ein beträchtliches Stück an. Sie dauert noch bis zum 2.11.2014.

Ausstellungsort: Niederkirchnerstraße 7, 10963 Berlin (zwischen Potsdamer Platz und Anhalter Bahnhof)

Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Aktuelles > Farbfotografie um 1914 - Ausstellung in Berlin


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Karl Hagemeister: Ausstellung in Potsdam
ArnoAbendschoen
4 01.07.2020 um 09:57 Uhr
von ArnoAbendschoen
Schöner Wohnen in Berlin
Kenon
0 29.05.2020 um 20:16 Uhr
von Kenon
Ausstellung Norbert Bisky in Berlin
ArnoAbendschoen
0 14.11.2019 um 18:05 Uhr
von ArnoAbendschoen
Die Schönheit der großen Stadt - Ausstellung
ArnoAbendschoen
2 22.10.2018 um 13:42 Uhr
von Welss
Kaiserdämmerung - Ausstellung in Potsdam
ArnoAbendschoen
0 25.08.2018 um 22:31 Uhr
von ArnoAbendschoen


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.014240 sek.