Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Die Lust mit Bea


Aktuelle Zeit: 29.01.2022 - 02:17:49
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 110. Todestag von Herman Bang.

Forum > Lyrik > Die Lust mit Bea
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Die Lust mit Bea
raimund-fellner
Mitglied

87 Forenbeiträge
seit dem 13.11.2011

Das ist raimund-fellner

Profil Homepage von raimund-fellner besuchen      
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 12.09.2014 um 13:56 Uhr

Die Lust mit Bea

Ich ließ dich unberührt,
weil vor dem Danach, da fürchtete ich mich,
wenn die Lust im Erguss verebbt ist.
Was würde ich dann noch für dich fühlen?

Denn immer wollte ich dich spüren,
ohne Verdruss und Reue,
ohne die Peinlichkeit,
wenn ein Kind sich ankündigt.

Ich irrte ab von dir,
ohne mich zu erklären,
erforschte andere,
um dich zu erkennen.

Den Schmerz betäubte ich
mit Nikotin und Kaffee.
Die unguten Gefühle verdrängte ich
mit Masturbation.

Denn eigentlich wollte ich mit dir zusammen sein
und nicht mit einer anderen.
Doch unsere Liebe passte nicht in die Endlichkeit,
denn unsere Lust wollte tiefe, tiefe Ewigkeit.

Erst jetzt, da du gestorben,
fröne ich der keuschen Lust,
ich spüre dich in mir,
und freue mich des nie versiegenden Treuegefühls.

So rührt uns Gott an, der die Liebe,
wenn wir ihn genießen in der Wonne.
Verlässlich sorgt er dafür,
dass die Abwechslung kein Ende hat in unsrer Lust.


Raimund Fellner
E-Mail Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Lyrik > Die Lust mit Bea


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Lust und Askese, kein Widerspruch
raimund-fellner
1 21.07.2015 um 11:56 Uhr
von ArnoAbendschoen
Lust und Askese, kein Widerspruch
raimund-fellner
0 20.06.2015 um 20:25 Uhr
von raimund-fellner
Die asketische Lust
raimund-fellner
0 25.01.2012 um 23:51 Uhr
von raimund-fellner
eigen-ver-lust
1943Karl
2 11.01.2010 um 18:03 Uhr
von 1943Karl
hätte lust - auf stille post.
annahome
2 17.10.2009 um 01:10 Uhr
von annahome


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.




Buch-Rezensionen:
Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2022 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.037259 sek.