Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Bewusstwerdung
Autor: Jonathan Dilas · Rubrik:
Philosophie

Bewusstwerdung


Dein Tod ist schon längst geträumt
Fern Deiner bekannten Welt
Von einem kleinen Jungen
Der Dein Herz kennt
Er schreit nach Dir des Nachts
Ob Du ihn hörst oder nicht
Denn er sieht Dich immer wieder
Alt und grau werden
Mit Falten in Deinem Gesicht
Und mit dem Tode ringend
Den er für Dich träumen muss


© Jonathan Dilas, September 2004


Einstell-Datum: 2005-03-15

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 3.53.53.53.5 (2 Stimmen)

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Das Betakreuz · Zauberhafte Märchenwelt · Als die Götter noch Men... ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Musik für schwache StundenTukur, Ulrich:
Musik für schwache Stunden
”Tu dici non ho niente/Ti sembra niente il sole!/La vita/l’amore/Meraviglioso/il bene di una donna/che ama solo te/meraviglioso/La luce di un mattino/l’abbraccio di un amico/il viso di un bambino/meraviglioso/meraviglioso…”, singt Ulrich Tukur in “Meraviglioso”, einem Cover von Negramaro, auf der bereits vierten CD mit den [...]

-> Rezension lesen


 Das Buch der SnobsThackeray, William:
Das Buch der Snobs
Die Etymolgie des Wortes Snob ist wohl ebenso interessant wie der Schöpfer dieses Ausdrucks, William Makepeace Thackeray, der heute bereits seinen 200. Geburtstag feiern würde. Dien einen behaupten es würde sich um eine Kontraktion aus (lat.) „sine nobilitate“ oder (frz.) „sans noblesse“ handeln, wahrscheinlicher sei aber die [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.019298 sek.