Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Wenn du an offnem Grabe
Autor: Manfred H. Freude · Rubrik:
Lyrik

Wenn du am offenen Grab
01/2003
Wenn du am offenen Grab
stehst und weinst und wenn du klagst,
warum, wieso,
er aber lässt alles hier,
selbst Erinnerung und Zukunft.

Wie glaubst du,
das sich Träume
verwirklichen können?
Das deine Zeit in ein Glas gehört?

Wie viel Gläser Zeit verbraucht dein Leben?
Ein Glas, einen Tropfen?
Ein Glas, einen Teelöffel?
Eine Tasse, ein Schluck?

Wenn der letzte Tropfen verdunstet,
musst du sterben oder ertrinken.
Die Sonne gibt dir Kraft,
aber verbraucht den Saft.

Die Nacht bringt Kühle und
der Morgen schenkt dir einige Tropfen zurück.
Die großen Sterne sind dir nah.
Die kleinen Sterne sind dir fern.

Wenn du zu den offnen Gräbern gehst,
Klatsche in die Hände.
Dein Auftritt.
Du Lebst.
Erinnere dich.
Dann geh zurück,
in deine Zukunft.
Lerne das Leben kennen,
und achte den Tod.






************************* Autoreninfo *****************************
Manfred Hubert Freude (* geb. am 02.04.1948 in Aachen NRW) Kunst-, Musik- und Lyrikinteressiert, diverse Gedichte (auch in Mundart Aachener Platt, er lebt seit 1948 in Aachen.
************************************************************ *********


Einstell-Datum: 2005-03-07

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 1 (1 Stimme)

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Die Monster im Schrank · Wer nicht weiß · Unendlichkeiten ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


IrreversibelNoe, Gaspar:
Irreversibel
Das Schönste steht am Schluss: nämlich das Ende, das den Anfang symbolisiert. Ganz in der Manier von „Memento“ dem Guy Pearce Film von Christopher Nolan aus dem Jahre 2000 führt auch die Handlung dieses Films vom Ende an den Anfang zurück. Wer sich durch die erste, sehr hässliche halbe Stunde durchquält, wird am Ende dann doch [...]

-> Rezension lesen


 Echte Kunst ist eigensinnig!Klemm, Hans-Georg:
Echte Kunst ist eigensinnig!
Mit dieser Hörfassung, die das Leben Ludwig van Beethovens widerspiegelt, wird ein absoluter Hörgenuss vorgelegt! Eine – auch musikalische – Einleitung und zwei Teile (Bonn, Wien – jeweils mit weiteren Kapiteln) bieten dem Hörer eine der bisher charmantesten Möglichkeiten, mit dem Leben und Wirken Beethovens in Kontakt zu [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.013293 sek.