Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Wenn man im Zwispalt steckt.
Autor: Boris Boekhoff · Rubrik:
Experimente

Weder vor noch zurück. Keine eigenen Entscheidungen vermag man zu treffen. Die einen raten Dir dies, die andern das. Leicht reden haben sie, denn sie kennen ja ihren Weg. Vier, fünf Jahre Studium, dann Beruf. "Das ergibt sich..."

Hohe Ziele steckte ich mir, wissend, das ich fähig bin aber ohne zu wissen, wie sie zu erreichen sind. Und nun laufe ich Pfade in den Teppich und komme doch aus dem Schlamm nicht mehr heraus.

Ekel und Entsetzen vor mir selbst und meiner unermesslichen Entscheidungsunfreudigkeit. Dann die Ausreden: habe ja kein Geld. Daraufhin die Antwort von mir selbst: wärst Du man arbeiten gegangen. Undsoweiter.

Und nun stecke ich tief drin, im Dunkel, während sich alles weiter bewegt. Und finde einfach den Weg nicht, und kann nur daran denken, dass andere einfach das Licht anmachen würden. Aber wenn man den Schalter doch nicht sieht!

Ich will nur noch flüchten. Mich ein Jahr verschließen auf der Insel. Nicht mehr in die Stadt, nichr mehr nach Hause. No direction home. Träume vom Underdog und bin doch nur ein armseliger Hund.

Nun ist alles festgefahren, wie ein ungeölter Motor. Unbrauchbar und teuer in der Reperatur. Und alles was mir bleibt ist dieser dumme Text, der mir kaum Trost spendet. Nichtmal reimen tut er sich! Verdammen tu´ ich Dich!...


Einstell-Datum: 2006-09-13

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 1 (1 Stimme)

 

Kommentare


Das ist bodhi
Kommentar # 1: Huhu;)
Autor: bodhi, 14.09.2006 um 22:03 Uhr


Reinsetzen in den Zwiespalt. Voll rein. Total rein. Beobachten. Das kostenlose Öl kommt;) Schreiben ist gut!, ob Reim oder nicht. Die Existenz sorgt für Dich. Hilft Dir zwar bestimmt nix jetzt?, aber auch Zwiespälte gehen vorbei. Kenn ich alles tausendmal. Aufs Innen hören, nicht aufs Außen. Fiel mir spontan ein. Vielleicht bringt´s Dir ja was. Soll jetzt nicht klug-gesch... sein. Alles, was ich hier schreibe, meine ich liebevoll. Wo kommen die hohen Ziele her? Vom Verstand oder von der inneren Stimme? Was sagt die innere Stimme in der Stille? Loslassen, fließen lassen, ich weiß, leicht gesagt, aber, dachte, muss das einfach schreiben.

Liebe Grüße und Alles Gute.



Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Der Fehler (Jakob 5) · «Trontheim. Dichter dr... · Alptraum am Strand ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Ostia Citti, Sergio:
Ostia
„La società non ama i dispari: uno è poco e tre son‘ troppo“, sagt einer der Brüder Bandiera und Rabbino zum andern. Als Kinder hatten die beiden unter der katholischen Erziehung und ihrem betrunkenen Vater oft zu leiden gehabt, bis sie ihn kurzerhand umbrachten. Jahre später leben sie von Diebstahl und anderen Gaunereien und [...]

-> Rezension lesen


 Giallo-Collection Teil 2Koch Media:
Giallo-Collection Teil 2
„Gialli“ (deutsch: Die Gelben) nennt man in Italien die Krimis, da sie zumeist in einem gelben Einband publiziert wurden. Koch Media legt mit dem zweiten Teil nun gleich drei Verfilmungen von Kriminalromanen vor, die passend zur herbstlichen Stimmung die richtige Atmosphäre erzeugen, um sich zu Hause vor dem Ofen aka Fernseher zu [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.019639 sek.