Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Sangma Francis - Everest
Buchinformation
Francis, Sangma - Everest bestellen
Francis, Sangma:
Everest

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Der höchste Berg der Welt, der Mount Everest im Himalaya und die Geschichte seiner Besteigungen, die in diesem schönen und lehrreichen Sachbilderbuch aus dem NordSüd Verlag in Zürich erzählt wird, hat mich schon als kleines Kind begeistert. Damals war die Erstbesteigung durch Edmund Hillary und Tensing Norgay erst wenige Jahre her und Informationen darüber in Bilderbüchern rar.

Nun haben Sangma Francis und die Illustratorin Lisk Feng heutigen Kindern ein Buch geschenkt, das nicht nur die lange Geschichte der Besteigungen des berühmten Berges beschreibt, sondern auf den ersten 40 Seiten viele verständlich und kindgerecht erläuterte Informationen über das Gebirgsmassiv des Himalaya und seine Entstehung und Geologie vermittelt. Die Natur dieser lange unzugänglichen Welt wird beschrieben und zahlreiche Mythen und Legenden, die sich um den in vielen Kulturen als heilig verehrten Ort ranken, werden erzählt.
Sangma Francis erforscht anschaulich die Geschichte des Mount Everest, ein Berg, der den Menschen nicht nur alles abverlangt, sondern sie auch immer wieder zu neuen Erfindungen inspiriert hat. Sie erklärt den Kindern, durch die Bilder von Lisk Feng verständlich dargestellt, was es für eine erfolgreiche Expedition alles braucht, und gibt einen Einblick in das gefährliche Leben der Sherpas.

Auch aktuelle Umweltprobleme durch den massiven Bergsteigertourismus im Himalaya werden angesprochen. Denn:
„So stark und standhaft der Mount Everest erscheinen mag, er gehört zu einem zarten Geflecht von Leben auf unserem Planten, von dem auch wir ein Teil sind. Die Veränderungen, die wir der Welt des Everest zufügen, verändern auch die Geschichten, die er erzählen wird.“

Ein kritisches Sachbilderbuch zum Entdecken und Staunen für alle, die sich für Berge interessieren.

Sangma Francis, Lisk Feng, Everest, NordSüd Verlag 2019, ISBN 978-3-314-10476-3

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2019-03-05)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Sangma Francis ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Die Kuh. Eine HommageLampert, Werner:
Die Kuh. Eine Hommage
In der Geschichte des Menschen der letzten 10 000 Jahre ist das Rind oder die Kuh überall auf der Welt nicht wegzudenken. Sie haben unsere Vorfahren genährt und gewärmt, bekleidet und begleitet auf ihren Wanderungen und erst recht nach ihrer Seßhaftwerdung. Werner Lampert, ein Österreicher, der sich seit 45 Jahren für gesunde [...]

-> Rezension lesen


 Die ewigen Toten (Hörbuch)Beckett, Simon:
Die ewigen Toten (Hörbuch)
Das vorliegende Buch ist der mittlerweile sechste Band der Thrillerreihe um den forensischen Anthropologen David Hunter. Man kann das Buch und die Geschichte seines Protagonisten ohne weiteres gut verstehen, auch wenn man, wie der Rezensent, die ersten Bände nicht gelesen hat, was ich im Nachhinein sehr bedaure. Immer wieder [...]

-> Rezension lesen


OmaOpa find ich gutGrossmann-Hensel, Katharina:
OmaOpa find ich gut
Das neue Bilderbuch von Katharina Grossmann-Hensel, das sie im Annette Betz Verlag veröffentlicht hat, ist eine liebevolle und warmherzige Hommage an Großeltern und ihre Beziehung zu ihren Enkeln. Wenn sie nicht gerade verreist sind, was sie sehr gerne tun, ist das namenlose Mädchen, das hier seine Großeltern und seine Beziehung [...]

-> Rezension lesen


 Stella Goldschlag. Eine wahre GeschichteWyden, Peter:
Stella Goldschlag. Eine wahre Geschichte
Schon viele Jahre gab es in der deutschen Literaturkritik und im Feuilleton keine so heftige und leidenschaftliche Debatte mehr wie über den Roman „Stella“ des Spiegel-Journalisten Takis Würger. Seine fiktive Geschichte eines Schweizer Bürgersöhnchens, der nach Berlin geht, um herauszufinden, was es mit den Judenverfolgungen des [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.022530 sek.