Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Sean Penn - Flag Day
Buchinformation

50.000 von 22 Millionen Dollar brachte der Trickbetrüger John Vogel (Sean Penn) in Umlauf bis ihn das FBI schnappte. Nach seinem Studium in Graphic Design im Gefängnis sollten die Blüten sein größter Coup werden. Die wahre Geschichte, erzählt von seiner Tochter (Dylan Penn), überzeugte die Besucher des Filmfestival von Cannes zu vier (!) Minuten Standing Ovations.

Wahre Geschichte

Tatsächlich ist "Flag Day" mehr als nur ein Film. Ein delirierender Tagtraum in epischen Bildern überwältigt den Zuschauer nicht nur mit monumentalen Bildern, sondern auch Sozialkritik und psychischem Tiefgang. Der Film, der im berühmt-berüchtigten Rest Belt der USA spielt, wo das weiße Proletariat noch klassenbewußt und gewerkschaftlich organisiert ist, stellt neue Maßstäbe an das amerikanische Kino. Sean Penn ist natürlich schon einschlägig bekannt und hat sich sowohl als Schauspieler als auch Regisseur verdient gemacht, um ein Kino, das engagiert ist und die Welt jener zeigt, die zu den Verlierern des amerikanischen Traums zählen. Der Geldfälscher, Bankräuber und Trickbetrüger John Vogel ist mit Sean Penn überzeugend besetzt, aber mehr noch ist seine Tochter Dylan als Jennifer Vogel eine aufrichtige Stimme in der Sache ihres Vaters. Denn trotz seines Versagens als Familienvater hält sie zu ihm, verlässt ihre Mutter, ihren Bruder und ihren Stiefvater, um mit ihrem Vater John einen Neubeginn zu wagen. Aber wie so viele andere "Neuanfänge" wird auch dieser in den rituellen Alltagshandlungen der von Amerika ausgestoßenen Verlierer untergehen. Dennoch kann man gerade von diesen Verlierern viel lernen: "Mit viel Übung wird man ziemlich gut darin." Das ist die Wahrheit über (fast) alles.

Magisches Kino

Die Bilder, die Sean Penn in der Erzählung von Vogels Tochter auferstehen lässt, strahlen bis auf den Grund der eigenen Seele. "Wenn man es auch gut genug beschreibt, dann kann man es auch sehen", sagt John zu seiner Tochter, und malt ihr ihren Cowboy auf ein Stück zusammengerolltes Papier. Es sind Gesten wie diese, die sich Jennifer bis in ihr Erwachsenenleben als erfolgreiche Investigativjournalistin einprägen, denn trotz ihres problematischen familiären Hintergrunds schafft sie den Aufstieg bis ganz nach oben. Das ist zwar auch wieder so eine amerikanische Legende - dass man es trotz allem schaffen kann - aber dennoch will man diese Legende genauso glauben, wie man sich vom Mythos der Freiheit eines John Vogel allzu gerne bezaubern lässt. Glen Hansard, Eddie Vedder und Catpower steuerten zudem einen außergewöhnlich fantastischen Soundtrack bei, der von der Regie an den genau richtigen Stellen eingesetzt wird. Ein Film voller Poesie, schöner Bilder und den Illusionen, die uns alle am Leben erhalten: "I used to live for the/illusion, now the/illusion's breaking down//As it did before." (Glen Hansard)


Sean Penn
Flag Day
Mit Sean Penn, Dylan Penn, Josh Brolin, Hopper Penn, Katheryn Winnick, Bailey Noble, Regina King u.a.
2022, DVD, Thriller, USA/England/Kanada, ca. 105 min, ab 16
Extras: Interview mit Sean Penn, Behind the Scenes-Bildergalerie, Trailer
EAN: 4020628638115
Koch Media Home Entertainment
€ 12,99

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2022-07-29)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2022 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.016116 sek.