Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Stefan Schweizer - Die Hängenden Gärten von Babylon. Vom Weltwunder zur grünen Architektur
Buchinformation

Die Sieben Weltwunder der Antike sind wohl allen halbgebildeten Europäern ein Begriff und gehören so auch zum kulturellen Erbe und Bezugspunkt des heutigen Europa. Ein besonders faszinierendes Weltwunder war jenes der Hängenden Gärten der babylonischen Königin Semiramis, gerade weil sich davon kein Spuren mehr finden lassen und es als eines der verschwundenen Weltwunder gilt. Und gerade heute, in unserem „grünen“ 21. Jahrhundert sind die Hängenden Gärten wieder zu ein beliebten Bezugspunkt der modernen Architektur geworden. Stefan Schweizer zeichnet nun – in vorliegender Publikation - die Faszinationsgeschichte der Hängenden Gärten nach – bis zur grünen Architektur der Gegenwart.

Babyloniaká und Semiramis

Bis in die Moderne bleibt umstritten, ob die monumentale bepflanzte Terrassen-architektur jemals existierte, schreibt Schweizer. Aber das tat der Faszination für die Hängenden Gärten keinen Abbruch – im Gegenteil. Schon im Altertum bis hin zu Karl Friedrich Schinkel waren die Gärten ein willkommenes Imaginationsobjekt und jede Epoche machte sich wohl ihr eigenes Bild von diesem Urtyp der Gartenkunst und von seiner sagenumwobenen Erschafferin, der babylonischen Königin Semiramis. Zahlreiche Anlagen von der Renaissance bis in die Moderne zeugen vom Einfluss der Hängenden Gärten: der Palazzo Piccolomini in Pienza, der Palazzo Ducale in Urbino, die Kleine Eremitage in Sankt Petersburg oder die Dachgärten Le Corbusiers. Stefan Schweizer zeigt und beschreibt die meisten davon und gibt einen guten Überblick, aber auch viele Details zu den einzelnen Epigonen.

Hortitecture: Garten und Architektur

Hortus (lateinisch für Garten) und Architekur bestimmen die Erzählung über den Zusammenhang der Sieben Weltwunder der Antike zur Moderne und zeigen, wie viel Einfluss ein längst vergangenes Zeitalter auch heute noch hat. Der Architekturkritiker Frank Maier-Solgk schreibt in seinem Nachwort zu vorliegender Monographie wie der Zusammenhang von Architektur und Bepflanzung in Moderne und Gegenwart einen neuen Ausdruck fand. Die teilweise spektakuläre „Hortitecture“ wird im Zeichen von Klimaschutz und Nachhaltigkeit das zukünftige Gesicht der Metropolen bestimmen, das zeigen Aufnahmen und Fotos von in Bau befindlichen Gebäuden in Asien und Europa. „Sind grüne Hochhausfassaden der Endpunkt einer exotischen Repräsentations-architektur – oder lösen sie das alte Versprechen von blühender Natur mitten in der Stadt ein?“, scheint Stefan Schweizer zu fragen. Mögliche Antworten werde von ihm Angeboten und bilden so eine gute Grundlage für weitere Diskussionen zum Thema, ob Architektur die Natur vor ihrem durch den Menschen verursachten Untergang bewahren kann. Hortitecture eben.

Stefan Schweizer
Die Hängenden Gärten von Babylon
Vom Weltwunder zur grünen Architektur
Mit einem Beitrag von Frank Maier-Solgk
Sachbuch. 2020
240 Seiten. Großformat. Klappenbroschur. Mit zahlreichen. z.T. farbigen Abb.
28,– €
ISBN 978-3-8031-3694-7
Wagenbach Verlag

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2020-08-04)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Stefan Schweizer ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Batman: Der Fluch des Weißen RittersMurphy, Sean:
Batman: Der Fluch des Weißen Ritters
Das DC Black Label steht für düstere Interpretationen des DC Labels und Sean Murphy hat mit seinem Jack Napier als weißen Ritter eine doppelgesichtige Joker-Figur geschaffen, die man schon in „Batman: Der Weiße Ritter“ bewundern durfte. Bewundern deswegen, weil Murphy einen Joker schuf, der durch Medikamente von seinem Wahnsinn [...]

-> Rezension lesen


 Das Leben und Sterben im Uncle Sam Hotel. StoriesBukowski, Charles:
Das Leben und Sterben im Uncle Sam Hotel. Stories
Auch diese zwölf Stories stammen aus dem im amerikanischen Original unter dem Titel „Erections, Ejaculations, Exhibitions and General Tales of Ordinary Madness, 1967-1972“ erschienenen Sammelband, der 1972 bei City Light Books erschien und auf Deutsch erstmals 1976 beim Maro-Verlag. Die Buchcoverzeichnungen stammen übrigens von [...]

-> Rezension lesen


Hawkman 3: Die Dunkelheit im InnernVenditti, Robert:
Hawkman 3: Die Dunkelheit im Innern
Carter Hall alias Hawkman ist ein ganz besonderer Held. Nicht nur dass der Krieger Flügel und einen Streitkolben trägt, nien, er ist auch seit vielen Jahrtausenden in Raum und Zeit wirksam geworden und hat viele verschiedene Leben geführt. Im Alten Ägypten ebenso wie auf Thanagar und Supermans Heimatplaneten Krypton. Ein Held mit [...]

-> Rezension lesen


 Charlie Chaplin: Ein Leben für den FilmSwysen, Bernard:
Charlie Chaplin: Ein Leben für den Film
Sein Film „Der große Diktator“ erschien vor 80 Jahren. Die Biografie des großen Regisseurs erscheint zeitgleich als Graphic Novel beim Panini Verlag. Claude Lelouch schrieb dazu das Vorwort. Chaplin, der Vagabund Einen schönen blauen Samtanzug soll er als Kind getragen haben und auf der Kensington Road spazieren gegangen [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.021551 sek.