Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Archiv klassischer Werke


 
Verweilst du in den traurigsten bezirken
Stefan George
Verweilst du in den traurigsten bezirken

Wo ruhmlos tat der starken wie der bleichen

Begraben wird so lenkt – wie ohn entweichen

Zu jeder lust der leib – mein ruf zum wirken.

Die klare antwort steigt mit meiner sonne

Wenn du dich fragst: nach welchem winde kehren

Wo greifen da sich alle fäden queren

Wo schöpfen da es quillt aus jedem bronne?

Und leidest du am zagemut der väter

Dass der gestalten wechselnd buntes schwirren

Und ihre überfülle dich verirren:

Vernichtet dich die weltenzahl im äther:

So komm zur stätte wo wir uns verbünden!

In meinem hain der weihe hallt es brausend:

Sind auch der dinge formen abertausend

Ist dir nur Eine – Meine – sie zu künden.


versalia.de empfiehlt folgendes Buch:
George, Stefan - Die Gedichte



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2022 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.018833 sek.