Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Der versalia-Kulturkalender Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Markus Fifka (Fifka)



Letzter Forenbeitrag: -
Besucher: 2878 - Forenbeiträge: 0



Ort: Nürnberg
Homepage: www.markus.fifka.de

Markus Fifka


Markus Fifka wurde 1964 in Fürth/Bayern geboren.
Er hat Pädagogik, Soziologie und Psychogerontologie studiert.
Sein literarisches Schaffen umfasst Erzählungen, Kurzgeschichten, Sachbücher und Gedichte.

Zahlreiche seiner Werke sind in verschiedenen Anthologien erschienen. Sein Gedicht „Zivilisation“ wurde 2004 in die „Frankfurter Bibliothek des zeitgenössischen Gedichts“ aufgenommen.


Das Schreiben empfinde ich als Möglichkeit, sowohl meiner Kreativität Ausdruck zu verleihen als auch meine Gedanken und Ansichten über mich und das Leben im Allgemeinen festzuhalten.
In meinen Erzählungen, Romanen und Gedichten beschreibe ich die Suche des Menschen nach Halt abseits jeglicher Dogmen und Verhaltensvorschriften.
In meinen Sachbüchern gebe ich dem Leser Ratschläge bzw. erzähle von meinen eigenen Erfahrungen und Ansichten aus Lebensbereichen, die jeden von uns auf seinem Lebensweg mehr oder weniger betreffen.
Meine Lieblingsautoren sind: Erich Fried, Ernest Hemingway, J. M. Coetzee, Daniel Quinn, Eric-Emmanuel Schmitt, Rainer J. Hocher.


* Bittere Sinfonie
* Die Dinge des Lebens
* Eine fernöstliche Reise
* Lebenszeichen oder Nichts als Heuchelei
* Schulexil


-> Werke als PDF herunterladen




Vorheriger Autor
Nächster Autor


Aus unseren Buchrezensionen


Der Mann ohne EigenschaftenMusil, Robert:
Der Mann ohne Eigenschaften
Grundlage der folgenden Rezension ist der erste Band von Robert Musils "Der Mann ohne Eigenschaften", welcher die ersten drei Teile des unvollendet gebliebenen Gesamtwerkes in sich vereint. Teil 1 und 2 mit den Titeln "Eine Art Einleitung" und "Seinesgleichen geschieht" erschienen erstmals im Jahre 1930 [...]

-> Rezension lesen


 Die Verwirrungen des Zöglings TörleßMusil, Robert:
Die Verwirrungen des Zöglings Törleß
"Die Verwirrungen des Zöglings Törleß" ist der erste Roman von Robert Musil (1880-1942). Er erschien im Jahre 1906 und spielt im Milieu einer k.u.k. österreichischen Militärerziehungsanstalt, einem Konvikt in der Stadt W. Da Musil selbst in der Zeit zwischen 1892-97 militärische Bildungsinstitute besuchte, um eine [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Termine | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2014 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.06 erstellte diese Seite in 0.132951 sek.