Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Schädlich erhält Bremer Literaturpreis 2008


Aktuelle Zeit: 19.01.2022 - 21:18:53
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 84. Todestag von Rosa Mayreder.

Forum > Aktuelles > Schädlich erhält Bremer Literaturpreis 2008
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Schädlich erhält Bremer Literaturpreis 2008
Nachrichten
Mitglied

140 Forenbeiträge
seit dem 12.03.2005

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 19.11.2007 um 10:15 Uhr

Den Bremer Literaturpreis 2008 der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung erhält Hans Joachim Schädlich nach der Entscheidung der Jury vom 17. November für seinen 2007 im Rowohlt Verlag erschienenen Erzählungsband Vorbei.

Dazu die Jury:
"Hans Joachim Schädlich erhält den mit 20.000 Euro dotierten Bremer Literaturpreis 2008 für Erzählungen, die Künstlerschaft in der feudalen Situation der Alimentierung darstellen. In Schädlichs Sprache, deren gestochene Klarheit den Zusammenhang von künstlerischer Produktion und sozialer Abhängigkeit seziert, wird die Gefährdung der Künstlerexistenz, ihre Randständigkeit und ihr Überlebenskampf gegenwärtig. In gegenläufigen Erzählformen der Annäherung, der ermittelnden Rekonstruktion und der Vergegenwärtigung erweist sich die analytische Kraft seiner Sprache."

Hans Joachim Schädlich, am 08.10.1935 in Reichenbach im Vogtland geboren, studierte Gemanistik in Berlin und Leipzig und promovierte mit einer Arbeit über "Die Phonologie des Ostvogtländischen" (1966). Von 1959 bis 1976 war er an der Ostberliner Akademie der Wissenschaften tätig, anschließend als freier Übersetzer. 1977 verließ er die DDR - wo er nicht veröffentlicht wurde - nachdem er wegen seines Protestes gegen die Zwangsausbürgerung Wolf Biermanns wachsenden Repressalien ausgesetzt war.

Mit dem Prosaband Versuchte Nähe erzielte er 1977 einen ersten großen Erfolg im Westen. 1988 Literaturpreis für Kurzprosa, Hamburg, Thomas-Dehler-Preis 1989, 1992 Johannes-Bobrowski-Medaille Berlin und Heinrich-Böll-Preis Köln.

Thomas Melle erhält den mit 6.000 Euro dotierten Förderpreis des Bremer Literaturpreises 2008 für seinen 2007 im Suhrkamp-Verlag erschienenen Erzählungsband Raumforderung.

Der Förderpreis wird seit 2005 von der ÖVB - Öffentlichen Versicherung Bremen finanziert.

Dazu die Jury:
"Thomas Melle erhält den Förderpreis für seinen Erzählungsband "Raumforderung". In seinem Debüt erkundet er mit großem sprachlichen Furor, der Gabe kühler Beobachtung und vitaler Lust am Experiment die gegenwärtigen Möglichkeiten der Kurzgeschichte. Er schreibt auf Augenhöhe mit den technischen Medien und reagiert mit erzählerischen Mitteln auf die Herausforderung der Literatur durch das Internet. Mit der Sprach- und Bewusstseinskrise macht er zentrale Themen der Moderne auf originelle Weise erneut fruchtbar."

Thomas Melle, 1975 in Bonn geboren, lebt in Berlin. Studium der Komparatistik und Philosophie in Tübingen, Austin (Texas) und Berlin. Für seine Übersetzung von William T. Vollmanns Roman Huren für Gloria, die zugleich seine komparatistische Magisterarbeit darstellte, wurde er für den Leipziger Buchpreis in der Kategorie Übersetzung nominiert. Raumforderung ist Thomas Melles Debüt.

Die Jury setzte sich zusammen aus:
Dr. Gudrun Boch, Sibylle Cramer, Dr. Lothar Müller, Barbara Lison, Richard Kämmerlings, Andreas Nentwich und Michael Sieber

Preisverleihung:
Die Preise werden am 28. Januar 2007 um 12 Uhr im Bremer Rathaus verliehen.

Traditionell im Umfeld der Preisverleihung veranstaltet die Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung die 32. Literarische Woche - in diesem Jahr unter dem Thema "Blinde Flecken - Familiengeheimnisse in Literatur, Kunst und Film"

Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Aktuelles > Schädlich erhält Bremer Literaturpreis 2008


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Verleihung des 58. Bremer Literaturpreises
versalia
1 10.08.2012 um 11:16 Uhr
von Laceuau
A.J. Weigoni erhält den Forum-Literatur-Preis
Matze
1 28.02.2010 um 00:34 Uhr
von zugast
Clemens J. Setz erhält Bremer Literaturpreis 2010
Nachrichten
0 15.11.2009 um 10:36 Uhr
von Nachrichten
2. Literaturpreis Der Duft des Doppelpunktes
GeScho
1 11.10.2009 um 00:02 Uhr
von GeScho
Imre Kertész erhält den Jean Améry-Preis
Nachrichten
0 08.09.2009 um 07:17 Uhr
von Nachrichten


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.




Buch-Rezensionen:
Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2022 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.036624 sek.