Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Fels in der Brandung (geänd.)


Aktuelle Zeit: 18.05.2021 - 23:17:50
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Lyrik > Fels in der Brandung (geänd.)
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Fels in der Brandung (geänd.)
Marianne
Mitglied

75 Forenbeiträge
seit dem 08.12.2007

Das ist Marianne

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 27.01.2008 um 12:09 Uhr

In gierigem Verlangen sich
die Wogen schwer gen Ufer neigten,
und, als sie ihre Kräfte zeigten,
die eine doch der andern glich.

Im Toben um dem Fels, der stumm,
und dem mißfiel dieses Gebaren,
mit diesem sie im Streit stets waren,
umspülten sie sein Kleid darum.

Als wären sie allein erhaben
und könnten Ufer untergraben,
begruben sie den weißen Sand,

und glaubten, nun würd keiner wagen,
sie jemals mehr niederzuschlagen,
doch ist´s der Fels, der widerstand!

MB (26.01.2008)


Marianne Brückl
E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
excessus
Mitglied

84 Forenbeiträge
seit dem 10.12.2007

Das ist excessus

     
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 27.01.2008 um 12:43 Uhr

Liebe Marianne,
Dein Sonett zeigt auf anschauliche Weise
den Kampf der Elemente auch als Metapher der menschlichen Kräfte. Wenn man glaubt nun hätte man es geschafft und nun könnte einen nichts mehr unterkriegen, gibt es dann doch noch einen Fels, (das kann eine schwere Krankheit oder der Tod sein),
dem man sich beugen muß.
Gerne gelesen,
Jürgen


Lieber das Unmögliche möglich machen, als das Mögliche unmöglich.
E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Lyrik > Fels in der Brandung (geänd.)


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Fels in der Brandung
Seite: 1 2
Marianne
16 28.01.2008 um 22:19 Uhr
von baerchen


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.34 erstellte diese Seite in 0.012886 sek.