Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Love all Animals

Literaturforum: Wenn Worte einwandern


Aktuelle Zeit: 15.06.2024 - 09:20:02
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Medienkritik & Kommunikation > Wenn Worte einwandern
Seite: 1 2
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Wenn Worte einwandern
Hermes
Mitglied

447 Forenbeiträge
seit dem 23.01.2006

Das ist Hermes

Profil      
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 23.02.2008 um 22:55 Uhr

Diese Nachricht wurde von Hermes um 22:59:21 am 23.02.2008 editiert

Ursprünglich einmal ein Merkmal dieses Forums, weitgehend ohne Anglizismen auszukommen, ist uns diese Spur schon lange verloren gegangen.

Mit jemandem in mindestens einer fremden Sprache sich verständigen zu können, ist heutzutage selbstverständlich - auch für mich, und ich denke kaum darüber nach, wenn ich es tue.

Was ich abstoßend finde, ist, wenn jemand seine Muttersprache mit Anglizismen ausschmückt, daß sein Duktus davon nur so strotzt - warum viele Leute sich dieser Art, sich auszudrücken, in diesem Maße befleißigen, ist mir völlig suspekt.
Bei Falco ist es mir einst aufgefallen - der brachte es jedoch wenigstens mit Schmäh und seiner unverwechselbaren Musik rüber, daß es für mich leichter hinnehmbarer war/ist.

Wie denkt ihr darüber?
In diesem Zusammenhang:

http://sonntags.zdf.de/ZDFde/inhalt/12/0,1872,7161324,00.html


Diffuses Halbwissen.
Nachricht senden Zitat
annahome
Mitglied

720 Forenbeiträge
seit dem 19.06.2007

Das ist annahome

Profil      
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 23.02.2008 um 23:49 Uhr

obwohl deutsch nicht meine muttersprache ist | und ich sie deshalb keineswegs so exakt beherrsche, wie ich möchte | bin ich kein freund vom sprachlichen mischmasch - in der werbewelt.
in der umgangsprache ist das absolut akzeptabel - sogar hilfreich, wenn man mit menschen kommuniziert, die in verscheidenen sprachräumen aufgewachsen sind.

nichtdestotrotz - gibt es in der deutschen sprache genügeng „immigrierte wörter“ die heutzutage keiner für solche gehalten hätte (die liste derer würde hier den rahmen sprengen).

nochmals zum link:
ich behaupte mal, dass die internetseiten deutscher dienstleister am häufigsten seiten der, in europa gängisten, sprachen anbieten.
in england, frankreich, spanien oder italien suchst du danach meistens vergeblich.
ja, das ist was anderes - als urspünglich von hermes gemeint.
(dazu nur kurz: ich bin keinesfalls ein befürworter von „anglizismen“. ich finde das benutzen von fremdsprachlichen werbeslogans (da haben wir wieder eins! ;-) „doof“ - aber, das findet man - zumindest in europa - überall. weiter weg war ich selbst nie.

für mich persönlich - gibt es bestimmte sprachausdrucksweisen in unterschiedlichen sprachen, die zwar grammatikalisch korrekt trotzdem nicht genau das wiedergeben, wie es urspünglich gemeint war.

vielleicht ist das auch mein „problem“ oder mein „reichtum“ an sprachen an sich. will meinen, ich habe den nachteil, vier sprachen einigermaßen zu beherrschen (als kind gelernt), drei weitere, um mich zu unterhalten (später dazu gewonnen) und zwei noch, um einen urlaub zu überleben. gruß
an-babelfish


statt kulturarmut - mut zur stadtkultur
E-Mail Nachricht senden Zitat
annahome
Mitglied

720 Forenbeiträge
seit dem 19.06.2007

Das ist annahome

Profil      
2. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 24.02.2008 um 00:02 Uhr

oh! - "thema verfehlt - setzen, sechs!"


statt kulturarmut - mut zur stadtkultur
E-Mail Nachricht senden Zitat
Hermes
Mitglied

447 Forenbeiträge
seit dem 23.01.2006

Das ist Hermes

Profil      
3. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 24.02.2008 um 02:33 Uhr

Zitat:

oh! - "thema verfehlt - setzen, sechs!"

Och, mein Deutsch-OStR fand die von mir verfehlten Themen (kam von Zeit zu Zeit vor...), wenn schlüssig argumentiert, immerhin noch 6-7 Punkte wert...kann mich gut erinnern...aber er mochte mich glaub ich auch ganz gern und war auch sonst kein Unmensch.

Also - keine sechs, annahome, ich fand´s nicht übel, wie wär´s mit 6-7 Punkten??


Diffuses Halbwissen.
Nachricht senden Zitat
Gast873
Mitglied

1457 Forenbeiträge
seit dem 22.06.2006

Das ist Gast873

Profil      
4. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 24.02.2008 um 03:18 Uhr

Früher war die Sprache der Wissenschaften Latein (Descartes, ein Franzose und der Deutsche Leibniz haben auf Latein geforscht, gedacht und veröffentlicht), heutzutage wird die meiste überwiegend naturwissenschaftliche, (geisteswissenschaftliche Gott sei Dank noch nicht so stark) Forschungsliteratur auf Englisch publiziert. Mein Motto lautet schon lange: take it easy, alles halb so wild, obgleich ich die deutsche Sprache über alles liebe. Ich bin, ähnlich wie Canetti, mehrsprachig aufgewachsen, habe mehrere Sprachschulen besucht und spreche heute immer noch mehrere Sprachen. Aber meine größte Liebe gilt dem Deutschen.

Gruß,
Hyperion

Nachricht senden Zitat
baerchen
Mitglied

822 Forenbeiträge
seit dem 02.08.2007

Das ist baerchen

Profil Homepage von baerchen besuchen      
5. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 24.02.2008 um 08:12 Uhr

Am Thema vorbei, ich weiß und sag´ es dennoch: ich kann ja gar keine Sprachen. Deutsch leidlich, Englisch naja, Latein - was war doch noch gleich Latein?

Nun überlege ich mir, ein wenig php und java zu lernen. Ich glaube, das kann man immer gebrauchen.

b.


Sorge Dich nicht, wenn Du schreiben kannst. Schreibe, schreibe, schreibe...
Nachricht senden Zitat
Arjuna
Mitglied

485 Forenbeiträge
seit dem 27.02.2007

Das ist Arjuna

Profil      
6. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 24.02.2008 um 12:46 Uhr

Versuchs mal mit Esperanto:

"Cu vi skribos?" - wirst du schreiben?


- Ich bin nicht immer meiner Meinung - Paul Valéry
Nachricht senden Zitat
almebo
Mitglied

418 Forenbeiträge
seit dem 08.11.2007

Das ist almebo

Profil      
7. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 24.02.2008 um 13:15 Uhr

Mit Sprachen ist es bei mir nicht weit her.
Ausser Englisch, spreche ich aber perfekt
bayerisch. Eine Fähigkeit, die mir im Urlaub
das Denken ersetzen muss.
Und das klappt!

al


Lieber ein eckiges Etwas, als ein rundes Nichts
Nachricht senden Zitat
Hermes
Mitglied

447 Forenbeiträge
seit dem 23.01.2006

Das ist Hermes

Profil      
8. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 05.05.2008 um 22:57 Uhr

Zitat:

Mit Sprachen ist es bei mir nicht weit her.
Ausser Englisch, spreche ich aber perfekt
bayerisch. Eine Fähigkeit, die mir im Urlaub
das Denken ersetzen muss.
Und das klappt!

al

In welcher Schule lernt man das, al?
Oder trägst Du die Last der Geburt in König-Ludwig-Land?


Diffuses Halbwissen.
Nachricht senden Zitat
Ragna
Mitglied

11 Forenbeiträge
seit dem 10.06.2008

Das ist Ragna

Profil      
9. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 16.06.2008 um 01:20 Uhr

Um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen: ich finde sprachlichen "Mischmasch" überhaupt nicht schlimm, besonders nicht, wenn die Einflüsse aus dem Englischen kommen. Englisch ist eine wunderschöne Sprache und entwickelt sich nicht umsonst zur "Weltsprache". Es ist wohl nicht zu leugnen, dass das Englische nicht die erste Sprache ist, die Einfluss nimmt. Was daran schlimm sein soll, ist mir schleierhaft.
Sprachen verändern sich eben. Ich finde es dabei sogar wichtig, dass sie sich vermischen und ein Austausch stattfindet.

Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Medienkritik & Kommunikation > Wenn Worte einwandern


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Du lebst in einer Pandemie, wenn ...
Seite: 1 2
Kenon
15 27.01.2022 um 09:32 Uhr
von Kenon
Die Umwortung aller Worte
Kenon
1 02.09.2021 um 23:13 Uhr
von Kenon
Wenn Sätze mit Wenn anfangen
Kenon
0 22.07.2021 um 20:17 Uhr
von Kenon
Wenn ich gehe
Kenon
1 29.02.2020 um 03:15 Uhr
von Itzikuo_Peng
Wenn die Zeit ...
Nannophilius
0 08.02.2019 um 00:17 Uhr
von Nannophilius


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.




Buch-Rezensionen:
Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.161763 sek.