Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Das Talent
Autor: Alfred Mertens almebo · Rubrik:
Humor & Satire

Fast jeder Mensch hat ein Talent
auch wenn es noch kein anderer kennt
Der eine malt und bastelt gern
beobachtet den Abendstern

Ein anderer wiederum tanzt gut
bei Tangoklang und Wiener Blut
Auch solche gibt`s, die gehen fremd
und glauben, das sei ein Talent

Nun wer das "Hobby" eifrig frönt
und sich an dieser Lust gewöhnt
der kommt in arge Schwierigkeiten
wenn sich "Talente" so verbreiten.-


Einstell-Datum: 2007-12-08

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 22 (2 Stimmen)

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Das Ultimatum · Hommage an das Normale · Mein missglücktes Gläs... ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Die kleine Ente mit den großen FüßenTeckentrup, Britta:
Die kleine Ente mit den großen Füßen
Auf eine eindringliche und gleichzeitig einfühlsame Weise vermittelt die Bilderbuchautorin Britta Tecketrup in ihrem neuen, hier vorliegenden Bilderbuch die Einsicht, dass jeder Mensch wertvoll ist, so wie er ist. Am Beispiel einer kleinen Ente, die mit ihren großen Füßen erhebliche Schwierigkeiten hat zu laufen, erzählt sie die [...]

-> Rezension lesen


 Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des UniversumsSaenz, Benjamin Alire:
Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums
In einer wunderbaren, stellenweise poetischen Prosa erzählt der 1954 geborene Schriftsteller und Lyriker Benjamin Alire Saenz die Geschichte zweier Jungen und ihrer Freundschaft. „Warum lächeln wir? Warum lachen wir? Warum fühlen wir uns allein? Warum sind wir traurig und verwirrt? Warum lesen wir Gedichte? Warum weinen wir, wenn [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.016548 sek.