Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Das Wort-Zuviel, um zu ...


Aktuelle Zeit: 25.08.2019 - 08:35:33
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 119. Todestag von Friedrich Nietzsche.

Forum > Medienkritik & Kommunikation > Das Wort-Zuviel, um zu ...
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Das Wort-Zuviel, um zu ...
Der_Stieg
Mitglied

599 Forenbeiträge
seit dem 08.08.2008

Das ist Der_Stieg

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 06.02.2009 um 20:04 Uhr

was?

---

Mit dem Buch an die Kasse gehen, offensichtlich bezahlwillig ohne sonstige Wünsche. Dann die Schreck-Frage: "Möchten Sie es als Geschenk verpackt haben?"
* Ja was denn, ich will´s doch einfach nur kaufen.
* Nein.
* Nein, ist für mich.
* Eigentlich nicht, aber wo Sie mich schon mal so nett fragen: Ich wollte mich immer schon mal selbst beschenken, ja, bitte, packen Sie es schön ein, mit einem rosa Schleifchen drumrum.
* Nein, hätte ich es einpacken lassen wollen, hätte ich es schon gesagt: ich bin nämlich schon groß.
* Heute nicht.
* Nee Ä Ä.
* Wieso fragen Sie eigentlich so blöd?
* Danke, sehr nett, aber ich nehme es ohne Pelle.
* Ja. (obwohl man nicht will)
* Ich mach mir immer alles selber, da werde ich das bisschen auch noch hinkriegen.
* Nein, aber was machen Sie heute Abend um 20 Uhr 46?
* (Grinsen und Kopfschütteln)
* (Grinsen und Nicken)

---

"Haben Sie das Buch soundso von demunddem da?"
"Moment, ich schau mal eben ..."
Klackklackklickeriklack ...
"Nein, ist im Moment nicht da. Aber ich kann es Ihnen bestellen. Und im August erscheint es als Taschenbuch."

(Ich will es nicht im August als Taschenbuch, ich will es jetzt, und wenn Sie es nicht haben, na dann eben etc.)

---

Is klar, oder?

Mich interessieren alltägliche Wort-Zuviel-Situationen, am besten gleich noch mit mitgelieferter Eigeninterpretation, warum. Wer hat was anzubieten?

Merci im Voraus
ich.

Profil Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 06.02.2009 um 20:38 Uhr

Bei mir gibt’s nie ein Wort zu viel, ich hätte einfach "Nein!" gesagt und dabei keine Miene verzogen.


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
Der_Stieg
Mitglied

599 Forenbeiträge
seit dem 08.08.2008

Das ist Der_Stieg

     
2. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 06.02.2009 um 20:52 Uhr

Diese Nachricht wurde von Der_Stieg um 20:54:04 am 06.02.2009 editiert

Ja, ich hab auch einfach nein gesagt. Mit Wort-Zuviel meinte ich mehr das Vorher, wenn einem Zusatzinformationen und Fragen entgegenkommen, die man gar nicht erfragt, erwartet, die (eigentlich) unnötig sind.

(oft auch in der Apotheke: man will einfach ein Nasenspray kaufen, und es schallt einem ein Vortrag über die Nebenwirkungen entgegen.)

Profil Nachricht senden Zitat
Gast873
Mitglied

1457 Forenbeiträge
seit dem 22.06.2006

Das ist Gast873

     
3. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.02.2009 um 23:51 Uhr

"hallo, wie gehts?"

gruß,
wie geht es

Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Medienkritik & Kommunikation > Das Wort-Zuviel, um zu ...


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Vom Sein durch das Wort
Kenon
0 25.11.2017 um 10:30 Uhr
von Kenon
Das hässlichste Wort
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
baerchen
105 21.04.2016 um 17:52 Uhr
von Itzikuo_Peng
Prægnarien – Wort- und Medienkompositionen
Matze
2 14.04.2013 um 08:37 Uhr
von Matze
Das schönste Wort
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Hermes
233 16.05.2011 um 23:41 Uhr
von Hermes
Das hässlichste und schönste Wort in einem
birnenpalme
2 17.10.2009 um 01:47 Uhr
von annahome


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Medien





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.016648 sek.