Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Das Sein


Aktuelle Zeit: 11.12.2019 - 20:02:33
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Lyrik > Das Sein
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Das Sein
HelmutMaier
Mitglied

339 Forenbeiträge
seit dem 27.10.2008

Das ist HelmutMaier

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 25.05.2010 um 17:44 Uhr

Ich lege mich
in die Zeit.
Monde wechseln.
Fülle des Lichts
wächst und vergeht,
Licht der Wahrheit,
Klarheit des Wissens.

Ich lege mich
in den Raum.
Im Solarplexus
kreuzen sich
die Linien der Diagonalen
zwischen Händen und Füßen.
Sein und Bestehen.
Stehen im Seienden.

Ich stehe wieder
vor Neuem.
Ich träume Erlebtes
Und ich schweige
vor Erschauern
und Wonne.
im Sein.


Andersweltwanderer
Profil Homepage von HelmutMaier besuchen Nachricht senden Zitat
1943Karl
Mitglied

449 Forenbeiträge
seit dem 24.02.2008

Das ist 1943Karl

     
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 31.05.2010 um 10:57 Uhr

Lieber Helmut,
mir scheint, es ist das Gedicht eines Meditierers. Habe es gern gelesen.
Gruß
Karl


Bei jedem Irrtum gewinnt die Wahrheit Zeit.
E-Mail Profil Homepage von 1943Karl besuchen Nachricht senden Zitat
HelmutMaier
Mitglied

339 Forenbeiträge
seit dem 27.10.2008

Das ist HelmutMaier

     
2. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 11.06.2010 um 15:51 Uhr

Dass Du das gerne gelesen hast, freut mich sehr, lieber Karl. Dass hier ein Trotzdem mitspielt bei all den politischen Ungeheuerlichkeiten der Gegenwart, brauche ich Dir vermutlich nicht zu sagen.

Liebe Grüße
Helmut


Andersweltwanderer
Profil Homepage von HelmutMaier besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Lyrik > Das Sein


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Vom Sein durch das Wort
Kenon
0 25.11.2017 um 10:30 Uhr
von Kenon
Sein Ernst
Nannophilius
0 06.08.2016 um 03:59 Uhr
von Nannophilius
nicht sein Bild?
Nannophilius
0 21.06.2016 um 01:29 Uhr
von Nannophilius
...magst ruhig sein, von Wendel Schäfer
vimana
0 15.12.2011 um 14:04 Uhr
von vimana
Abe Rábade und sein Trío im b-flat
Nachrichten
0 25.05.2011 um 21:23 Uhr
von Nachrichten


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.024542 sek.