Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Ungerechte deutsche Sprache


Aktuelle Zeit: 18.10.2021 - 06:24:54
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Medienkritik & Kommunikation > Ungerechte deutsche Sprache
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Ungerechte deutsche Sprache
Kenon
Mitglied

1252 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 26.05.2021 um 00:02 Uhr

Glücklicherweise ist es längst kein okkultes Wissen mehr, dass die deutsche Sprache zu den ungerechtesten auf der Welt gehört. Durch die Medien, allen voran die öffentlich-rechtlichen, hat es inzwischen nahezu jeder / jede / jedes verinn(er/sie/es)licht, dass patriarchalische Kampfworte wie “Bier” nie einfach so gesagt werden dürfen, weil sie die unterdrückerischen Y-Chromosom-Strukturen, die unsere Gesellschaft(en) seit Jahrhunderten fesseln, mittels Sprachgebrauch perennieren. Selbstbewusste Frauen, aufgewachte Männer, alle davor, dahinter und dazwischen, die sich auf der Höhe der Zeit bewegen, reden deswegen von “Bi:er/sie/es*”, wenn sie das meinen, wozu unsere Eltern in ihrem sozialen Unbewusstsein einfach “Bier” gesagt haben. Es mag etwas umständlicher sein und klingen, aber man kann sich ja an so vieles gewöhnen, wenn man sich nur ein bißchen dazu zwingt und zwingen lässt. Falls Du es noch nicht tust: Versuch es doch auch einfach mal. Es ist gar nicht so schwer: “Bitte bringen Sie mir ein/e* große*/s Bi:er/sie/es*”. Allerdings muss man auch beim Anstoßen genau aufpassen, was man sagt, denn die deutsche Sprache ist ja in ihrer reaktionär tradierten Form nicht nur geschlechterungerecht, sie ist an sich ungerecht und damit ungerecht in den verschiedensten Dimensionen. Das Wort “Prost” sei in diesem kurzen Text als zweites und schon letztes Beispiel angeführt.

Jedes Mal, wenn jemand, jefrau oder jees “Prost” sagt, dann weinen drei Haupthimmelsrichtungen und fangen an, nach dem schnellsten, schmerzärmsten Weg in den Suizid zu suchen: Wie kann man denn auch den Osten sprachlich nur so bevorteilen? Wer Prost sagt, muss immer auch Prwest, Prsüd und Prnord sagen, am besten in wechselnden Reihenfolgen, damit jede Haupthimmelsrichtung einmal zuerst, zuletzt, an zweiter und dritter Stelle genannt wird. Nur so werden alle, wirklich alle glücklich. Am Anfang mag es etwas lächerlich erscheinen, aber es ist – wie oben gezeigt – allein eine Frage der Übung und Gewöhnung.

Also aufgepasst beim Sprachgebrauch!
Du trägst eine Verantwortung, die größer als Deine Vorstellung ist!!
Stehe immer fest auf der Seite der allumfassenden Befreiung durch gerechte Sprache!!!
Ein anderes Deutsch ist nicht schön – aber möglich!!!!

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Medienkritik & Kommunikation > Ungerechte deutsche Sprache


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Gendern - die Sexualisierung unserer Sprache
Seite: 1 2 3 4
Kenon
37 12.10.2021 um 20:26 Uhr
von Kenon
Eine gemeinsame Sprache
Kenon
0 13.09.2021 um 20:07 Uhr
von Kenon
Sprache schafft keine Realität
Kenon
1 16.06.2021 um 08:19 Uhr
von Kenon
Präzise Sprache
Kenon
5 05.03.2021 um 18:37 Uhr
von Kenon
30 Jahre Deutsche Einheit
Kenon
1 05.10.2020 um 12:40 Uhr
von ArnoAbendschoen


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.017217 sek.