Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Rettet den Palast


Aktuelle Zeit: 03.08.2021 - 03:22:48
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 83. Todestag von Alexander Malyschkin.

Forum > Sonstiges > Rettet den Palast
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Rettet den Palast
Kenon
Mitglied

1200 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
10. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 10.11.2005 um 19:44 Uhr

Zitat:

ch war mir auch nicht sicher, als Du sagtest, es komme aus dem Englischen dachte ich, vielleicht ist das tatsächlich ein Anglizismus.

Von kommen war nicht die Rede, ich habe gesagt ist englisch.

Zitat:

Na ja, und dann ist der Klang, die Akustik in der Kirche sehr gut, die Orgel hört sich sehr schön an.

Warst Du dort? Oder habt Ihr am Dolby-Decoder ein Preset "Frauenkirche"?

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Jasmin
Mitglied

406 Forenbeiträge
seit dem 21.11.2004

Das ist Jasmin

     
11. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 10.11.2005 um 20:00 Uhr

Diese Nachricht wurde von Jasmin um 20:01:35 am 10.11.2005 editiert

Zitat:

Von kommen war nicht die Rede, ich habe gesagt ist englisch.

Ok. Du hast gewonnen.;)

Zitat:

Zitat:

Na ja, und dann ist der Klang, die Akustik in der Kirche sehr gut, die Orgel hört sich sehr schön an.

Warst Du dort? Oder habt Ihr am Dolby-Decoder ein Preset "Frauenkirche"?

:))

Nein, ich war nicht dort. Weder dort, noch anderswo.

Aber die Leute im Fernsehen haben gesagt, dass die Akustik so gut sein soll und ich habe ihnen geglaubt, Du weißt ja, wie naiv ich bin. Bei dem Wort naiv muss ich an den "Candide oder der Optimismus" von Voltaire denken. Ein äußerst amüsantes Werk.In dem Roman kommt ein Philosoph vor namens Pangloss, der davon redet, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben, in Anlehnung an die These von Leibniz, die bestehende Welt sei die beste aller möglichen Welten. Der Philosoph unternimmt eine Unterrichtung des jungen Candide, in der er nachweist, dass es keine Wirkung ohne Ursache gibt, dass in dieser besten aller Welten das Schloss des Herrn Baron das schönste aller Schlösser und die Frau Baronin die beste aller Baroninnen ist.

Profil Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
12. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 10.11.2005 um 23:22 Uhr

[Quote]Warst Du dort? Oder habt Ihr am Dolby-Decoder ein Preset "Frauenkirche"?[/Quote]
Ich könnt mich schon wieder wegschmeißen.

Wenn ich ma Zwischenfragen darf, was ist eigentlich aus der Pionierrepublik "Ernst Thälmann“ geworden? War auch mal mit der Klasse da. In der Frauenkirche war ich übrigens auch schon, im Keller, als diese sich noch im Wiederaufbau befand. 1998 oder so. Das war schon beeindruckend. Überhaupt ist Dresden beeindruckend.


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1200 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
13. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 11.11.2005 um 09:12 Uhr

Zitat:

Wenn ich ma Zwischenfragen darf, was ist eigentlich aus der Pionierrepublik "Ernst Thälmann“ geworden? War auch mal mit der Klasse da.

Das Vergnügen hatte wohl jedes DDR-Kind. Wer wird die Park-Eisenbahn oder Kosmonauten-Zentrifuge je vergessen?

Heute: http://www.fez-berlin.de/das_fez/index.htm

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

     
14. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 11.11.2005 um 11:21 Uhr

Ach wie schön, sie hat überlebt :-)


.
Profil Homepage von LX.C besuchen Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1200 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
15. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.11.2005 um 01:52 Uhr

Zur Erinnerung:

Die Demonstration findet am morgigen Sonnabend statt.

Dazu ein Interview:

Wir finden den Palast-Abriß einfach unvernünftig (jW, 18.11.05)

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
16. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.11.2005 um 20:58 Uhr

Ehrlich gesagt, kann ich verstehen, wieso der abgerissen werden soll.Ich meine er wird nicht mehr genutzt und verfällt langsam aber sicher. Ist das sicher dass er demnächst abgerissen wird? Ich hab gehört, das soll noch in der Diskussion stehen, weil die Erschütterung den Dom gefährden könnte.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1200 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
17. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.11.2005 um 21:47 Uhr

Zitat:

Ehrlich gesagt, kann ich verstehen, wieso der abgerissen werden soll.Ich meine er wird nicht mehr genutzt und verfällt langsam aber sicher.

Man hat ihn verfallen lassen und verschandelt, damit man ihn abreißen kann. Und diese Schlosskopie - wer braucht sie? Kosten: 1,2 Milliarden Euro, Baubeginn: erst 2012. Der Palast soll aber so schnell wie möglich verschwinden...

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Jasmin
Mitglied

406 Forenbeiträge
seit dem 21.11.2004

Das ist Jasmin

     
18. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.11.2005 um 22:42 Uhr

Für jemanden, dessen individuelle Geschichte sich nicht mit derjenigen des Palastes verbindet, ist es nicht leicht zu verstehen, warum dieses unschöne, marode und asbestverseuchte Gebäude stehen bleiben soll.

Unvernünftig mutet ein dermaßen kostspieliger Abriss, wie der geplante, dennoch an. Aber das rekonstruierte, barocke Hohenzollernschloss stellt sich in meiner Vorstellung und meinem Empfinden geschichtsträchtiger und ästhetisch wertvoller dar.

Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1200 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
19. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 18.11.2005 um 22:46 Uhr

Zitat:

Aber das rekonstruierte, barocke Hohenzollernschloss stellt sich in meiner Vorstellung und meinem Empfinden geschichtsträchtiger und ästhetisch wertvoller dar.

Das kann - sollte es gebaut werden - die nächste, klügere Generation dann ja sprengen, um den Palast wiederzuerrichten.

Aus dem jW-Artikel:

Zitat:

F: Der mittlerweile äußerlich unansehnliche Palast sieht eher aus wie ein städtebaulicher Schandfleck. Warum sollte er erhalten bleiben?

Der Abriß des Gebäudes würde etwa 60 Millionen Euro kosten – diese Summe dürfte ausreichen, den jetzigen Palast so umzubauen, daß er wieder wie aus dem Ei gepellt aussieht. Wenn man sich – auch jetzt noch gezeigte – Ausstellungen im Palast anschaut, stellt man fest, daß das Innere des Gebäudes keinen Vergleich mit weltweit bewunderten Kunsthallen etwa in Paris oder New York scheuen muß.


Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Sonstiges > Rettet den Palast



Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.022021 sek.