Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Rettet den Palast


Aktuelle Zeit: 28.07.2021 - 10:11:52
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 217. Geburtstag von Ludwig Feuerbach.

Forum > Sonstiges > Rettet den Palast
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Rettet den Palast
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
30. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.11.2005 um 08:41 Uhr

Ich kann schon verstehen, wieso manche an dem Ding hängen, aber es gab damals wohl auch Menschen die an dem Schloß gehangen haben. Ist es nicht so, dass das Schloß auch hätte restauriert werden können, aber die DDR Regierung sich aus ideologischen Gründen für einen Abriss entschieden hat?

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1197 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
31. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.11.2005 um 11:17 Uhr

Diese Nachricht wurde von Arne um 11:18:11 am 19.11.2005 editiert

Zitat:

Ich kann schon verstehen, wieso manche an dem Ding hängen, aber es gab damals wohl auch Menschen die an dem Schloß gehangen haben. Ist es nicht so, dass das Schloß auch hätte restauriert werden können, aber die DDR Regierung sich aus ideologischen Gründen für einen Abriss entschieden hat?

Das ist richtig, aber soll altes Unrecht nun mit neuem vergolten werden? Dazu auch noch einmal das Rem Koolhaas-Zitat von Seite 3 dieser Diskussion:

Zitat:

Der Palast-Abriss ist nur die Rache für den Abriss des Schlosses durch die Kommunisten. Dies war genauso ein Verbrechen, wie jetzt den Palast der Republik nicht zu retten.

Der Palast der Republik ist ein Fakt.

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
tekkx
Mitglied

64 Forenbeiträge
seit dem 04.11.2001

Das ist tekkx

     
32. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.11.2005 um 13:27 Uhr

Genauso bescheuert war es, die
Frauenkirche aufzubauen.
Sie wurde zerstört. Und anstatt eines
Neubaus wäre die reine Ruine besser
geewesen, als Mahnmal.
So ist wieder ein Stück Geschichte
zerstört worden, ein Stück Ehrlichkeit
mit 100 Mio. gegen Lügen eingatauscht
worden.

Profil Nachricht senden Zitat
Jasmin
Mitglied

406 Forenbeiträge
seit dem 21.11.2004

Das ist Jasmin

     
33. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.11.2005 um 13:32 Uhr

Zitat:

So ist wieder ein Stück Geschichte
zerstört worden, ein Stück Ehrlichkeit
mit 100 Mio. gegen Lügen eingatauscht
worden.

Das ist ein sehr interessanter Gedanke.
Andererseits - hätte ganz Deutschland in Trümmern bleiben sollen, um der Welt als Mahnmal zu dienen?

Profil Nachricht senden Zitat
tekkx
Mitglied

64 Forenbeiträge
seit dem 04.11.2001

Das ist tekkx

     
34. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.11.2005 um 13:41 Uhr

Zitat:

Zitat:

So ist wieder ein Stück Geschichte
zerstört worden, ein Stück Ehrlichkeit
mit 100 Mio. gegen Lügen eingatauscht
worden.

Das ist ein sehr interessanter Gedanke.
Andererseits - hätte ganz Deutschland in Trümmern bleiben sollen, um der Welt als Mahnmal zu dienen?

Nein, aber die Frauenkirche.

Profil Nachricht senden Zitat
Jasmin
Mitglied

406 Forenbeiträge
seit dem 21.11.2004

Das ist Jasmin

     
35. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.11.2005 um 14:00 Uhr

Zitat:

Nein, aber die Frauenkirche.

Es würde wahrscheinlich nichts ändern, wenn die Ruine als Mahnmal geblieben wäre. Es würde keine neuen Kriege verhindern.

An der neuen Frauenkirche freuen sich zumindest viele Menschen. Warum sollte man ihnen diese Freude nicht gönnen?

Profil Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
36. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.11.2005 um 15:18 Uhr

Ich glaube bei dieser Abrissdiskussion treffen Epochen aufeinander. Ich finde nicht, dass es richtig ist aus Rache ein Gebäude einzustampfen, aber dieses Gebäude wird einfach nicht mehr genutzt, das ist nun mal auch Fakt. da können wir noch so viel hin und her diskutieren. Ob es wirklich gut ist dass das Schloß wieder da hin kommt, weiss ich auch nicht. aber wenn das Schloß, was einen kulturellen Wert hat, nicht da hin kommt, dann ein weiterer Betonklotz, von denen der Osten schon genug hat. Das kann ja auch nicht die Lösung sein. Denn das Grundstück wird bebaut werden. Die Stadt wird es sicher nich leer stehen lassen.

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
37. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.11.2005 um 15:22 Uhr

Ich muss Jasmin zustimmen. Die Frauenkirche hat einen hohen Stellenwert bei den Bürgern von Dresden. So weit ich weiss gab es da solche Diskussion, wie beim Palast nie. Die Menschen wollten den Wiederaufbau auch aus emotionalen Gründen und wieso sollen sie sie dann nicht auch haben? Es war ja ne Zeitlang ein Mahnmal und jetzt ist es ein Zeichen für die neuentstandene Sympathie der Deutschen mit den Briten, dadurch dass die Briten das neue Kreuz gespendet haben. Ein Zeichen der Versöhnung ist doch besser als ein Mahnmal, dass einem den Hass ständig vor Augen führt, oder?

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1197 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
38. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.11.2005 um 18:16 Uhr

Zitat:

aber dieses Gebäude wird einfach nicht mehr genutzt, das ist nun mal auch Fakt.

Das ist kein Fakt, sondern schlichtweg falsch. Hier findest Du eine kurze Übersicht dazu, wie der Palast genutzt worden ist:

Chronik und Geschichte des PdR.

Dazu auch folgendes: Palast der Republik

Nach Angaben von n24.de waren übrigens 1.000 Menschen an der heutigen Demonstration beteiligt, darunter auch Petra Pau von der Linkspartei, die einen 2 Jahre alten Artikel mit einigen aktuellen Ergänzungen vorgetragen hat... Der grüne Populist Ströbele ist trotz Anmeldung nicht (rechtzeitig? - ich war nicht bis zum Schluss vor Ort) erschienen.

Folgende Kundgebungen sind geplant:

2005 10. Dez - 2. STOPTAG
2005 31. Dez - 3. STOPTAG

Des Volkes Wille:

Zitat:

"Palast: 77 Prozent - so viele sprechen sich in der großen KURIER-Umfrage gegen einen Abriss des Palasts der Republik aus."

Quelle: Berliner Kurier (4.6.2004)


Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Jasmin
Mitglied

406 Forenbeiträge
seit dem 21.11.2004

Das ist Jasmin

     
39. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 19.11.2005 um 18:21 Uhr

Zitat:

Nach Angaben von n24.de waren übrigens 1.000 Menschen an der heutigen Demonstration beteiligt...

Nur 1.000? Es wurden 5.000 erwartet.
Wie war die Veranstaltung? Hat die Sambagruppe schoen gespielt?

Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Sonstiges > Rettet den Palast



Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.024173 sek.