Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Buchrezensionen


Hier finden Sie eine Übersicht unserer Rezensionen.

Wollen Sie selbst eine Rezension veröffentlichen? Dann benutzen Sie bitte unser Formular.

Sortiere nach: Alphabet | Neue Bücher | Alte Bücher | Beliebtheit | Standard (neueste Rezensionen)

Seiten: 1 2 3 4 5  >  Letzte

Harper, Damian John: 9 Tage wachHarper, Damian John (#1)
9 Tage wach
Die auf der Autobiographie des GZSZ-Schauspielers Eric Stehfest beruhende Verfilmung zeigt was Drogen wirklich aus einem machen und nimmt sich dabei kein Blatt vor den Mund. Der Film könnte ohne weiteres als das „deutsche“ Trainspotting

Trachte, Tim: Dem Horizont so nahTrachte, Tim (#2)
Dem Horizont so nah
Boy meets Girl. Die 18-jährige Jessica Koch verliebt sich in den gutaussehenden Kickboxer und Model Danny Taylor. Er scheint der perfekte Schwiegersohn zu sein. Aber dann entdeckt Jessica Dannys dunkles Geheimnis: er wurde schon als 11-Jähriger

Salonen, Hannu: Arctic CircleSalonen, Hannu (#3)
Arctic Circle
Die Serie zur aktuellen Situation? “Die Welt ist nicht böse wegen bösen Menschen, sondern wegen denen, die sie gewähren lassen“, meint einer der Protagonisten in vorliegender Serie, die nach einer Idee von Olli Haikka, Petja Pelomaa und

Kurkow, Andrej: Jimi Hendrix live in LembergKurkow, Andrej (#4)
Jimi Hendrix live in Lemberg
„Wenn die Atmosphäre passt, dann kann man auch Kaffee aus einem Aschenbecher trinken! Und nicht nur Kaffee!“ Auf seinen Nierenstein-Abgang-Touren kommt Taras immer bei einer Wechselstube vorbei und bringt der sympathischen Frau hinter der

Walther, Peter: Fieber. Universum Berlin 1930-1933.Walther, Peter (#5)
Fieber. Universum Berlin 1930-1933.
Das Buch zur Zeit? Nicht ganz. Denn es geht darin um keinen Virus, sondern um eine Krankheit. Eine Krankheit, die eine zivilisierte Gesellschaft befiel und sie in die Barbarei führte. Sie nennt sich Nationalsozialismus. „Unsere Welt aber“,

Martin-Laval, Pierre-Francois: Das Wunder von MarseilleMartin-Laval, Pierre-Francois (#6)
Das Wunder von Marseille
Wenn auch etwas verdichtet, wie im Film ja notwendig, beruht „Das Wunder von Marseille“ auf wahren Ereignissen. Denn tatsächlich gab es in Frankreich 2012 ein kleines Schachgenie namens Fahim, das die Schachmeisterschaft gewann. Überzeugend

Eder, Barbara: West of LibertyEder, Barbara (#7)
West of Liberty
Von der Verfilmung der Romanvorlage des gleichnamigen Romans des schwedischen Schriftstellers Thomas Engström gibt es zwei Versionen. Das ZDF strahlte eine kürzere Fassung in Form eines Zweiteilers an zwei aufeinander folgenden Abenden aus. Aber

De Toth, André: Tag der Gesetzlosen (Day Of The Outlaw)De Toth, André (#8)
Tag der Gesetzlosen (Day Of The Outlaw)
Wer „Hateful8“ von Tarantino gesehen hat, wird auch mit diesem Western aus dem Jahre 1959 seine Freude haben. Der auf einem Roman desselben Titels von Lee Edwin Wells aufbauende Film spielt in Bitters, Wyoming, wurde jedoch vor den

Charlesworth, Chris: TommyCharlesworth, Chris (#9)
Tommy
Stil, Zeitgeist, Musik und Vermächtnis der legendären Rockoper Tommy (1975) von der englischen Band THE WHO stehen im Mittelpunkt dieser hochkarätigen Rockpublikation des Hannibal Verlages. Trauma als Trigger Pete Townshend, Roger Daltrey,

Smith, Kevin: MallratsSmith, Kevin (#10)
Mallrats
Mallrats (1995) ist der Nachfolgefilm von Clerks (1994) des amerikanischen Regisseurs Kevin Smith, der in seiner Rolle als Silent Bob auch selbst mitspielt. „Jay and Silent Bob“ wurden dann auch zum Spinoff und kehrten noch ein paar Mal ins

Rosende, Mercedes: Krokodilstränen. KriminalromanRosende, Mercedes (#11)
Krokodilstränen. Kriminalroman
Montevideo bei Tagesanbruch. Nichts regt sich, kein Mensch ist unterwegs, der erste Lichtstrahl aus dem Osten trifft auf Palacio Salvo, einst das höchste Gebäude Südamerikas, und das weiße Schweigen färbt sich allmählich golden ein.“

Baumstark, Kathrin: David Hockney. Die Tate zu GastBaumstark, Kathrin (#12)
David Hockney. Die Tate zu Gast
Der britische Künstler David Hockney (*1937) ist seit den 1960er-Jahren auf der ständigen Suche nach neuen Ausdrucksformen für zwischenmenschliche Beziehungen und sein Interesse am männlichen Körper. In vorliegender Publikation, die die


Seiten: 1 2 3 4 5  >  Letzte
Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.067445 sek.