Archiv klassischer Werke


Hier finden Sie einige ausgewählte Werke (Texte) von

Heinrich Heine
Buchvorstellung
Heine, Heinrich -  bestellen
Heine, Heinrich:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)


   Affrontenburg
   Ahnung
   Allnächtlich im Traume...
   Am Kreuzweg wird begraben
   Am leuchtenden Sommermorgen
   An einen politischen Dichter
   An Georg Herwegh
   Auf den Wolken ruht der Mond
   Aus meinen großen Schmerzen
   Aus meinen Tränen sprießen
   Babylonische Sorgen
   Belsazar
   Blamier mich nicht, mein schönes Kind...
   Das Hohelied
   Das Sklavenschiff
   Dein Angesicht so lieb und schön
   Der neue Alexander
   Der Scheidende
   Der Traurige
   Deutschland
   Die alten, bösen Lieder
   Die Grenadiere
   Die Heimkehr
   Die Libelle
   Die Linde blühte
   Die Lorelei
   Die Lotosblume ängstigt
   Die Menge tut es
   Die Minnesänger
   Die Mitternacht war kalt und stumm
   Die schlesischen Weber
   Die Söhne des Glückes beneid ich nicht...
   Die Wahlesel
   Die Wanderratten
   Die Welt ist dumm
   Die Welt ist so schön
   Diesseits und jenseits des Rheins
   Du liebst mich nicht
   Du sahst mich oft im Kampf
   Du sollst mich liebend umschließen...
   Einem Abtrünnigen
   Es fällt ein Stern herunter
   Es leuchtet meine Liebe
   Es liegt der heiße Sommer
   Es treibt mich hin, es treibt mich her
   Ewigkeit, wie bist du lang
   Für die Mouche
   Ganz entsetzlich ungesund...
   Himmelfahrt
   Hüt Dich, mein Freund
   Hymnus
   Ich glaub nicht an den Himmel
   Ich hab im Traum geweinet
   Ich lag und schlief
   Ich will meine Seele tauchen
   Im Mai
   Im Rhein, im schönen Strome
   Im tollen Wahn
   Im wunderschönen Monat Mai
   In den Küssen welche Lüge...
   König Langohr I.
   König Ludwig an den König von Preußen
   Lebensgruß
   Lebewohl
   Leib und Seele
   Lied des Gefangenen
   Lobgesänge auf König Ludwig
   Mein Tag war heiter
   Michel nach dem März
   Mir träumte einst
   Mir träumte wieder der alte Traum
   Morphine
   Nacht lag auf meinen Augen
   Nachtgedanken
   Orpheisch
   Poseidon
   Rationalistische Exegese
   Rote Pantoffeln
   Ruhelechzend
   Seit die Liebste war entfernt
   Sie haben mich gequälet
   Simplicissimus I.
   Sonnenuntergang
   Stoßseufzer
   Stunden, Tage, Ewigkeiten
   Testament
   Traum und Leben
   Unsere Marine
   Wahrhaftig
   Welsche Sage
   Wie schön er ist
   Wo ich bin
   Wo?
   Zum Lazarus



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.029552 sek.